Der Mai ist gekommen …

Bei unserem 23. Hock – schon ein KULT-Hock – wollten wir alle Register ziehen:

Doch leider machte das Wetter nicht mit, der Regen ließ zwar nach aber die grauen Wolken verzogen sich überhaupt nicht, es war für den 1. Mai (fast schon die Hälfte des Jahres !) äußerst kühl.

Trotz aller Widrigkeiten (keine Weiterleitung der Anzeige im Wochenblatt, kaum Platz für Werbung auf den örtlichen Plakatwänden) und trotz schlechten Wetterbedingungen kamen die Besucher, trafen sich Freunde und fühlten sich wohl bei uns.

Mit viel Musik wollten wir alles „wettmachen“. Doch das zugesagte kleine Platzkonzert zur Mittagszeit wurde kurzfristig abgesagt so nahm Reiner Schüle unser Präsident seine Diatonische Harmonika zur Hand und spielte bekannte Melodien und Schlager zum Mitsingen.

Die KJuBand (Kinderjugendband) unter Leitung ihres Akkordeonlehrers Ronny Fugmann präsentierte ihr Können und das Duo Peter & Reiner sowie die bewährten Harmonika-Oldies ließen bei fröhlichen Weisen die Besucher das ungemütliche Wetter vergessen lassen.

Wer lieber Caféhaus-Stimmung hatte, konnte es sich in der Café-Stube bei Kaffee und Kuchen oder einem heißen Apfeltraum mit Schuss gemütlich machen.

Für das Auf- und Abbauteam fand sich dieses Jahr tatkräftige Mithilfe in drei Asyl-Bewerbern aus Syrien. Auf Anfrage boten sie spontan ihre Mithilfe an und gemeinsam hatten wir viel Spaß beim deutsch-englisch-arabischen Wortgefecht beim Arbeiten.

Herzlichen Dank an alle unsere Helfer und an alle Musikanten für ihre Einsatzbereitschaft und großes Engagement und

KJu-Band beim Maihock 2016

KJu-Band beim Maihock 2016

natürlich auch allen Besuchern, die durch ihr Kommen beigetragen haben, dass es auch dieses Jahr wieder ein schöner und gemütlicher Hock wurde und gleichzeitig durch ihren Verzehr unsere Vereinsarbeit finanziell unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.