„Hock-Zeit“ beim AVD

Die im Süden Deutschland allseits beliebten Feste im Freien, die sogenannten „Hocks“, rufen nicht nur zahlreiche große Publikumsscharen herbei, sondern auch die dazugehörigen Musiker, denn was ist ein Hock ohne Unterhaltungsmusik? Unvollständig, richtig. Daher ließ sich der Akkordeon-Verein, mit den beiden Klangkörpern Konzertorchester und KJu-Band, dieses Jahr nicht zweimal bitten, den Einladungen zur musikalischen Umrahmung des katholischen Sommerfests am 17. Juli und des evangelischen Pfarrfests am 25. September zu folgen. Dazu kam das Konzertorchester auch der Bitte der Harmonikafreunde Windenreute nach, einen Auftritt beim diesjährigen Sommerfest am 10. Juli zu geben. Zwar musste man bei zwei Drittel der Hocks ein schlechtes Wetter und eine dadurch etwas verringerte Publikumsanzahl hinnehmen, ausfallen musste aber keiner der Hocks und KO und KJu-Band durften spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.