St. Cyr sur Mer, Tag 1: Der Empfang

image

Bepackt mit Instrument und guter Laune startete am 17. April um 6 Uhr die Fahrt Richtung Südfrankreich. Der letzte Besuch in der Partnergemeinde St. Cyr sur Mer (gesprochen; Sähn Sir sur Mär) lag auch schon 9 Jahre zurück.
Die Fahrt verlief wie gewohnt reibungslos, dank unserem treuen Fahrer Jürgen. An dieser Stelle ein herzliches Danke!
Um 16:30 Uhr erreichten wir unser Ziel, und bekamen direkt eine kleine Sight-seeing-Tour spendiert. Dann hieß es Instrumente entladen und Zimmer beziehen. Das Komitee bereitete uns einen herzlichen und vorallem kulinarischen Empfang mit vielen kleinen Köstlichkeiten. Der ein oder andere vergaß, dass darauf noch das Abendessen mit Fleischbällchen, Couscous und Gemüse folgte. Und nicht zu vergessen das Dessert in Form von Eclaires, einem landestypischen Gebäckteilchen gefüllt mit einer Schokoladencreme. Den ein oder anderen zog es noch zu einem kleinen Abendspaziergang an den Strand (um die angefutterten Kalorien wieder zu verlieren =P )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.